Europameister gewinnt auch am Verler See – Bundestrainer lobt Ausrichter Triathlon-DM: Junioren überzeugen

Verl (WB). Die Deutsche Triathlon Union (DTU) muss sich um ihre sportliche Zukunft keine Sorgen machen. Der Nachwuchs ist bärenstark! Lasse Lührs, Chris Ziehmer oder Lena Meißner – nicht nur diese Namen sollte man sich merken. Beim Verler Plantronics-Triathlon haben sich die Talente bei der Deutschen Meisterschaft präsentiert.

Von Rene Wenzel
Lasse Lührs sichert sich nach dem Titelgewinn bei der Europameisterschaft auch den Sieg beim Verler Plantronics-Triathlon.
Lasse Lührs sichert sich nach dem Titelgewinn bei der Europameisterschaft auch den Sieg beim Verler Plantronics-Triathlon. Foto: Rene Wenzel

»Das war für den Ausrichter TV Verl ein Ritterschlag – und für die sportbegeisterte Stadt Verl eine große Ehre«, verdeutlicht Bürgermeister Paul Hermreck. Dass die Deutschen Meisterschaften des Nachwuchses am Verler See ausgetragen worden sind, hat die Stadt Organisator Thorsten Nöthling zu verdanken.

Nach dem Vorschlag von Norbert Aulenkamp, DTU-Bundesligabeauftragter, das Event auszurichten, mussten die Verantwortlichen nicht lange überlegen. »Der Chef aus Baden-Württemberg hat zu mir gesagt: ›Wer eine Junioren-DM kann, kann alles ausrichten‹. Das hört man natürlich gerne«, sagt Nöthling, der für die »Top-Bedingungen« auch Lob von Nachwuchs-Bundestrainer Thomas Möller erhielt. »Es lief alles hervorragend. Wir haben in einem würdigen Rahmen spannende Wettkämpfe gesehen«, so der Coach.

Auf seiner Nominierungs-Liste für die Junioren-Weltmeisterschaft  Mitte September in Chicago darf natürlich Lena Meißner, die wohl aktuell stärkste Nachwuchs-Triathleten Deutschlands, nicht fehlen. Ihr Auftritt in der weiblichen Jugend A ist überragend. Die 16-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern stellt selbst ihre zwei Jahre ältere Freundin Charlotte Ahrens (Siegerin weibliche Juniorinnen) in den Schatten. »Lena ist in eine hervorragenden Verfassung«, lobt Ahrens. Meißner ergänzt: »Ich habe gleich im Schwimmen eine Lücke geschaffen. Und danach lief einfach alles perfekt.«  Erst vor einer Woche hat sie bei den Junioren-Europameisterschaften in Genf Bronze erreicht. »Jetzt merke ich aber auch meine Beine. Nach einer Woche Pause geht es mit der Bundesliga weiter. Und dann geht’s nach Chicago«, sagt Meißner.

Auch in Genf unterwegs gewesen  ist Lasse Lührs aus Brandenburg – und wie! »Das war ein richtiger Zielsprint. Da habe ich den Spanier Ignacio Gonzalez Garcia noch überholt«, blickt der 19-Jährige zurück. Ganz so schwer hat er es in Verl nicht. Im 22,6 Grad kalten See verlässt der Potsdamer als Dritter das Wasser, startet eine eindrucksvolle Aufholjagd und verweist Jonas Hoffmann in 53:11 Minuten auf Rang zwei.

In saarländischer Hand ist indes die Deutsche Meisterschaft der Jugend B. Chris Ziehmer, Nick Ziegler, Jakob Breinlinger stürmen aufs Treppchen, legen sich die Landesflagge über die Schultern und bedanken sich bei ihrem Coach. »Du bist der Geilste«, schreit Sieger Ziehmer gleich mehrmals in Richtung Seitenrand.  »Natürlich hatten wir hier einiges vor. Dass es so souverän läuft, beeindruckt mich«, sagt Trainer Micha Zimmer.

Jubel brandet auch bei den »roten« Brandenburgern auf. Die Haare traditionell in den Landesfarben gefärbt, kämpft sich Marie Horn bei der weiblichen Jugend B zum Sieg – mit Kuhglocke. Die komplette Familie, sie stammen aus Bayern, feuert ihr Madel lautstark an. Und das hat sicher auch den anderen Athleten geholfen. »Die Atmosphäre war super«, bestätigt der Nachwuchs.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.