Nach 88 Minuten eingewechselter Stürmer trifft in Minute 89 – Wassey wieder Gelb-Rot  Kotuljac bringt Glück zurück 

Rheda-Wiedenbrück (WB). Seit der 45. Minute spielt der SC Wiedenbrück nach der Gelb-Roten Karte gegen Massih Wassey in Unterzahl und ist daher mit einer Nullnummer gegen die U23 des VfL Bochum zufrieden. Dennoch entscheidet sich Trainer Alfons Beckstedde in der 88. Minute, mit Aleksandar Kotuljac noch einen Stürmer einzuwechseln. Und nur eine Minute später bringt der 33-Jährige das Glück zurück, der Fußball-Regionalligist gewinnt mit 1:0.

Von Dirk Heidemann
Glücksgefühle der besonderen Art: Aleksandar Kotuljac trifft kurz nach seiner Einwechselung mit dem zweiten Ballkontakt in das Bochumer Tor. Es ist der entscheidende Treffer an einem ansonsten trostlosen Fußball-Samstag im Wiedenbrücker Jahnstadion.
Glücksgefühle der besonderen Art: Aleksandar Kotuljac trifft kurz nach seiner Einwechselung mit dem zweiten Ballkontakt in das Bochumer Tor. Es ist der entscheidende Treffer an einem ansonsten trostlosen Fußball-Samstag im Wiedenbrücker Jahnstadion.

 Die innigste Umarmung auf dem Spielfeld kommt von Wassey, der nach seinem Platzverweis gegen Lotte vor zwei Wochen zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit Gelb-Rot sieht. »Danke, Alter!«, flüstert er Kotuljac schuldbewusst ins Ohr. »Das war dämlich von mir«, schildert Wassey die Szene kurz vor der Halbzeit, als er im Laufduell gegen Nicolas Abdat einen Schritt zu spät kommt und den U19-Akteur aus der Junioren-Bundesliga auf Höhe der Mittellinie völlig unnötig abräumt.

 Wassey hat allerdings Glück, dass er zu diesem Zeitpunkt überhaupt noch mitwirken darf. Denn seine erste Gelbe Karte holt er sich ab, als Michael Maria den Wiedenbrücker Spielmacher foult, dieser seinen Bochumer Widersacher anschließend aber wegstößt und zudem mit dem Fuß eine Trittbewegung in Richtung von Maria macht – da kann es auch Rot geben. »Er geht voll in mich rein und fällt dann auch noch mit seinem ganzen Gewicht auf meinen Körper. Ich würde mich immer wieder so verhalten und ihn wegschubsen«, erklärt Wassey, der dem SCW somit im kommenden Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen fehlen wird.

 Die Wiedenbrücker begannen am Samstag vor nur 389 Zuschauern im Jahnstadion forsch, ihr engagierter Auftritt in der Anfangsphase wurde aber nicht mit dem Führungstreffer belohnt. Serdar Erdogmus wollte nach gerade einmal fünf gespielten Minuten frei vor dem Tor stehend den vermeintlich besser posierten Kamil Bednarski bedienen, anstatt selbst abzuschließen. Ein Bochumer Abwehrbein klärte zur Ecke. »Ich weiß nicht, was er da gesehen hatte«, ärgerte sich »Ali« Beckstedde, der anschließend früh erkennen musste, dass das zähe Geduldsspiel gegen völlig harmlose Gäste rapide an Schwung und Qualität verlor. Beide Mannschaften quälten das Publikum mit üblem Gebolze, Ballverlusten und schlimmen Fehlpässen – es passte zum tristen Wetter.

 Dennoch ergaben sich noch zwei weitere Chancen für die Hausherren. Der gute Jeffrey Volkmer luchste Maria den Ball ab und passte zu Erdogmus, der den auf der rechten Seite freien Bednarski sah. Dessen Direktschuss strich aber über das VfL-Tor (29.). Wenig später setzte Carsten Strickmann einen von der linken Seite geschlagenen Wassey-Eckball knapp am Bochumer Kasten vorbei.

 In Unterzahl legte der SCW im zweiten Durchgang sein Hauptaugenmerk auf die Verhinderung eines Gegentreffers. Die stümperhaft agierenden Gäste kamen indes überhaupt nicht für ein Tor infrage. Ein abgefälschter Schuss des eingewechselten Moritz Göttel – mehr brachte der völlig enttäuschende Abstiegskandidat nicht zustande. So wagte sich der SCW in der Schlussphase doch noch aus der Deckung. Zunächst wurde ein Bednarski-Kopfball nach Freistoß von Oliver Zech (85.) noch geblockt, dann schlug die Stunde des zuletzt aufgrund einer Grippe pausierenden Kotuljac zu. »Ich hatte dem Trainer gesagt, dass ich Luft für eine halbe Stunde habe. Es hat dann auch so ganz gut gepasst. Ein Bochumer hat mir den Ball schön vorgelegt. Ich musste nur Danke sagen«, so der Torschütze, der den Last-Minute-Sieg als »ganz wichtig« einstufte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.