Oberligist SV Lippstadt stellt Regionalligisten vor schwere Aufgabe – Deelen im Test – Benmbarek erneut verletzt SCW kommt nicht über Remis hinaus

Lippstadt/Wiedenbrück (WB). Remis im zweiten Testspiel: Fußball-Regionalligist SC Wiedenbrück trennt sich gestern Abend 1:1 (1:1) vom Oberligisten SV Lippstadt. Den Treffer für die Gäste erzielt Julian Stiens nach einem Eckball (43.). Zu Gast beim SCW ist derweil Testspieler Marcel Deelen vom FC Viktoria Köln.

Von Rene Wenzel
Einen Schritt zu spät: SCW-Kapitän Carsten Strickmann (links) lässt SVL-Spieler Stefan Parensen ziehen. Im Testspiel schafft der Regionalligist nur ein 1:1-Remis gegen den Oberligisten SV Lippstadt. Den Ausgleich erzielt Julian Stiens.
Einen Schritt zu spät: SCW-Kapitän Carsten Strickmann (links) lässt SVL-Spieler Stefan Parensen ziehen. Im Testspiel schafft der Regionalligist nur ein 1:1-Remis gegen den Oberligisten SV Lippstadt. Den Ausgleich erzielt Julian Stiens.

 SCW-Coach Alfons Beckstedde kündigt es bereits vor dem Testspiel an: »Lippstadt wird uns alles abverlangen.« Und mit dieser Aussage liegt der 52-jährige Coach genau richtig. Gleich vom Start weg setzt der Oberligist den Regionalligisten unter Druck. Die erste Gelegenheit per Freistoß durch Arda Nebi kann SCW-Keeper Mario Grevelhörster noch abwehren (4.). Doch zwölf Minuten später ist der 19-Jährige geschlagen. Nach einem Eckball von der rechten Seite markiert Fabian Lübbers freistehend die 1:0-Führung für den SVL. Auch in der Folgezeit tut sich der Gast schwer. Lippstadt steht sicher in Defensive und attackiert den SCW früh. »Setzt sie noch mehr unter Druck«, fordert SVL-Trainer Daniel Farke von der Seitenlinie. Dass die Wiedenbrücker damit Probleme haben, ist in der Anfangsphase zu spüren.

 Erst nach einer halben Stunde keimt leichte Gefahr vor dem Kasten der Hausherren auf: Aleksander Kotuljac tankt sich auf der linken Seite durch, flankt in die Mitte – Max Wilschrey verpasst nur knapp. Jetzt werden die Gäste stärker. Massih Wassey setzt einen Freistoß aus 18 Metern direkt ins Eck, doch Marcel Höttecke pariert stark (41.). Drei Zeigerumdrehungen später wird es erneut gefährlich. Wassey flankt einen Eckball präzise in den Strafraum, Julian Stiens befördert die Kugel über die Linie zum 1:1-Halbzeitstand.

 Die Partie gegen den Oberligisten nutzt Alfons Beckstedde auch, um Marcel Deelen zu testen. Der Abwehrspieler steht noch bis 2016 beim FC Viktoria Köln unter Vertrag, spielt beim Tabellenvierten der Regionalliga West aber keine Rolle mehr. In der Jugend wird der 20-Jährige bei Borussia Dortmund ausgebildet, absolviert 13 Einsätze für die U18 sowie U19 Nationalmannschaft und kommt für die BVB-Reserve sogar viermal in Liga drei zum Einsatz. »Er hat großes Potenzial«, meint Alfons Beckstedde über den linken sowie rechten Verteidiger. In der Halbzeit muss Marcel Deelen mit muskulären Problemen raus – kurzes Debüt.

 Nach dem Seitenwechsel tauschen beide Trainer viel durch. »In der zweiten Hälfte sind wir präsenter aufgetreten. Es hatten beide Teams gute Möglichkeiten«, berichtet der SVW-Trainer. Es bleibt aber beim 1:1-Remis.

 Nicht so erfreulich ist eine erneute Verletzung bei Samy Benmbarek. Nur acht Minuten nach seiner Einwechslung geht es nicht weiter. »Es sieht überhaupt nicht gut aus«, sagt Alfons Beckstedde, der eine schwere Muskelverletzung im rechten Oberschenkel vermutet. Benmbarek muss schon länger mit muskulären Problemen passen – jetzt droht erneut eine lange Pause.

 Für den SCW steht bereits am Samstag, 24. Januar, das nächste Testspiel auf dem Programm. Dann geht es zum Regionalliga-Südwest-Klub KSV Hessen Kassel. Anstoß ist um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Auestadion.

SC Wiedenbrück: Grevelhörster - Volkmer (75. Benmbarek), Stiens (70.), Colak, Deelen (46. Kücükyagci) - Strickmann (46. Zech), Lauretta - Wilschrey (46. Erdogmus), Wassey, Bednarski (75. Pollok) - Kotuljac (46. Puhl)

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.