Boxprofi aus Bielefeld arbeitet an seiner Rückkehr in den Ring Ipek tritt als Manager von Atra zurück

Bielefeld (WB/wie). Talip Ipek ist nicht länger Manager von Boxprofi Emin Atra. »Aus gesundheitlichen Gründen muss ich mich aus dem Box-Business zurückziehen. Das tut mir wahnsinnig leid, aber es gibt Situationen im Leben, da muss man solche Entscheidungen treffen. Ich muss jetzt an mich und meine Gesundheit denken«, erklärt Ipek, der auch als Manager des Atra-Teams »Emko« zurückgetreten ist.

Talip Ipek (rechts) ist aus gesundheitlichen Gründen als Manager von Emin Atra zurückgetreten.
Talip Ipek (rechts) ist aus gesundheitlichen Gründen als Manager von Emin Atra zurückgetreten.

Ipek versichert jedoch, dass er Emin Atra weiterhin »beratend zur Seite stehen wird. Wir sind gut befreundet und daran wird sich auch nichts ändern.«

Ein neuer Manager für den ungeschlagenen Profi aus Bielefeld (14 Kämpfe, 14 Siege, 11 durch K.0.) sei bereits gefunden. Und auch die »Armageddon«-Boxnacht in der Bielefelder Stadthalle, die wegen der Verletzung von Hauptkämpfer Atra kurzfristig abgesagt werden musste, soll auf jeden Fall wie geplant nachgeholt werden. Ipek: »Emin wird seinen Weg auch ohne mich weitergehen.«

Atra möchte in diesem Jahr auf jeden Fall wieder in den Ring steigen. Nach seiner Verletzung im Halswirbelbereich arbeitet der 28-Jährige intensiv an seinem Comeback.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.