Tischtennis: SV Brackwede verzichtet auf Regionalliga-Startrecht Pole Marcin Kubiak kehrt zurück

Bielefeld (WB). Nach dem Abstieg aus der 3. Tischtennis-Bundesliga verzichtet die SV Brackwede auf ein Startrecht in der Regionalliga und macht freiwillig einen Neuanfang in der Oberliga. Als Spitzenspieler führt Stefan Höppner das Team an, das mit Marcin Kubiak (Post SV Bad Pyrmont), Kazimierz Wiszowaty (SC Wewer) und Dan Drescher (TTSV Schloß Holte-Sende) drei Neue begrüßt.

Von Jörg Manthey
Rückkehrer: Der polnische Linkshänder kommt vom niedersächsischen Landesligisten Post SV Bad Pyrmont.
Rückkehrer: Der polnische Linkshänder kommt vom niedersächsischen Landesligisten Post SV Bad Pyrmont. Foto: Hans-Werner Büscher

Die zweite SVB-Mannschaft spielt 2018/19 in der NRW-Liga um Punkte. Die »Dritte« (Verbandsliga) ist zurückgezogen worden; als nächste Liga besetzen die Brackweder die Landesliga. Diesem Team wird unter anderem Philip Kortekamp angehören. »Die erste Mannschaft ist nicht alles. Unser Fokus liegt auf dem gesamten Verein. Langfristig wollen wir die OWL-Jugend pushen und erste Anlaufstelle für die besten Talente der Region sein«, erläutert der Sportwart. Die Brackweder fallen also in einen Jungbrunnen. Eine Meinungsumfrage unter den Mitgliedern mit allem Für und Wider hat ergeben, dass das Gros der insgesamt 122 Mitglieder (95 aktive Spieler) hinter dem nun eingeschlagenen Weg steht. Auch die Sponsoren ziehen mit.

Stefan Höppner ist die Nummer eins

Wechselschluss war am 31. Mai. Der Pole Kubiak, Linkshänder und Topspin-Ass, ist ein Rückkehrer. 2011 hatte er zu Regionalligazeiten neben Martin Hanak, Klaas Lüken oder Stefan Höppner gespielt. Oldtimer Kazimierz Wiszowaty, früherer polnischer Erstligaspieler, war in der abgelaufenen Serie die Nummer drei des inzwischen aufgelösten Schlusslichts SC Wewer. Dan Drescher, Ex-Braker, verabschiedete sich aus Schloß Holte-Sende mit Bronze beim OWL-Bezirksranglistenturnier.

Am Montag Spielersitzung

An diesem Montag kommen die SVB-Mannschaften zusammen, um über die endgültige Zusammensetzung zu beraten. »Da werden wir besprechen, wie wir aufschlagen. Dieser Termin ist bei uns heiliger als die Jahreshauptversammlung«, freut sich Abteilungsleiter Thorsten List schon auf das große Hallo. Derweil der internationale Sechser-Kader der »Ersten« feststeht (Stefan Höppner, Marcin Kubiak, Dan Drescher, Kazimierz Wiszowaty, Frank Wesch und Youngster Torben Pierskalla), soll die »Zwote« aus folgendem Personal bestückt werden: Lars Lückmann, Silas Fritz, Frank Nagel, Dustin Ristow, Jan Luca Reckmeyer, Dominik Sieks und Torben Jürgens. Alexander Pielsticker wird nicht immer zur Verfügung stehen.

Chris Klinksiek nach Australien

Mit Chris Klinksiek verabschiedet sich im Oktober Brackwedes zweitstärkster Spieler (mit gut 2000 Punkten) Richtung Australien. Er wird erst im März 2019 zurückkehren. Till Hübner ist zum SV Bergheim zurückgekehrt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.