Handball-Allstar Game: Unisport übergibt Spende über 800 Euro an die Bürgerstiftung Uni-Spende wandert quer durch die Stadt

Bielefeld (WB/hw). Das Handball-Allstar Game zwischen der Auswahl der Universität Bielefeld und dem Bundesligisten TBV Lemgo (22:35) hat sich nicht nur in sportlicher Hinsicht gelohnt. Insgesamt 800 Euro kamen Mitte Januar für den guten Zweck zusammen. Der glückliche Empfänger: die Bürgerstiftung Bielefeld, die die Spende für das Projekt »Open Sunday« an verschiedenen Schulen einsetzen will.

Stolze Summe: Dr. Lutz Worms und Susanne Eickelmann (von links/beide Bürgerstiftung) danken Marius Moning und Dr. Marc Samson-Baudisch für 800 Euro für den »Open Sunday«.
Stolze Summe: Dr. Lutz Worms und Susanne Eickelmann (von links/beide Bürgerstiftung) danken Marius Moning und Dr. Marc Samson-Baudisch für 800 Euro für den »Open Sunday«. Foto: Wittenborn

Der Scheck wandert damit gewissermaßen einmal quer durch die Stadt: Wurde das Geld in der Uni-Sporthalle im Bielefelder Westen eingespielt, soll es in erster Linie Familien im Osten der Stadt zu Gute kommen. »Wir wollen damit Kinder auch ein Stück weit aus Familien holen, die sonst eher in einer Blase leben«, erklärt Dr. Lutz Worms von der Bürgerstiftung. »Und wir wollen an Orten aktiv werden, an denen es sonst vielleicht weniger finanzielle Hilfe gibt.«

TBV Lemgo verzichtet auf Antrittsprämie

Beim »Open Sunday« werden jeweils an den Wochenenden Sporthallen für Jedermann geöffnet. Unter Betreuung ausgebildeter Übungsleiter können sich Kinder dann nach Herzenslust austoben und neue Leute kennenlernen. Bekannt wurde das Projekt durch den SC Bielefeld 04/26, der seine Sportstätten ebenfalls an den Wochenenden öffnet. »Und so ein Konzept soll Breite finden«, sagt Dr. Lutz Worms.

Mit der Bürgerstiftung habe der Unisport als Veranstalter des Allstar Games den perfekten Bestimmungsort für das eingespielte Geld gefunden, wie Leiter Marc Samson-Baudisch findet. »Uns war wichtig, dass wir ein lokales, sportliches und vor allem soziales Projekt unterstützen. Das alles ist beim ›Open Sunday‹ optimal erfüllt.«

Einen Dank richteten Unisport und Bürgerstiftung auch noch in Richtung TBV Lemgo: Der Bundesligist verzichtete auf eine Antrittprämie, so dass die Zuschauer- und Verzehreinnahmen vollständig in den Spendentopf fließen konnten.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.