Footballer stählen sich mit Crossfit – Am 1. April kommen die Marburg Mercenaries Bulldogs in der Team-Schmiede

Bielefeld (WB). Still und aufmerksam beobachtet Willie J. Robinson die mit fetzigen Rhythmen unterlegte Schinderei in der »Folterkammer«. Wie sich seine Defense mit Langhanteln und Gewichten abrackert, um Ende April stärker zu sein, bereitet dem Headcoach der Bielefeld Bulldogs sichtlich Vergnügen. »Dieser Ort hat die Macht, die Dynamik eines Teams zu verändern. Ein echtes Team zu schmieden«, sagt der 39-Jährige beeindruckt.

Von Jörg Manthey
Jan Eilert (hinten links) und Bastian Bögeholz schenken Bulldogs-Coach Willie Robinson hier eine etwas andere Schlittenfahrt.
Jan Eilert (hinten links) und Bastian Bögeholz schenken Bulldogs-Coach Willie Robinson hier eine etwas andere Schlittenfahrt. Foto: Jörg Manthey

Der Name der 400 Quadratmeter großen Räumlichkeit ist passend: Amboss! Der Block aus Stahl, der zum Umformen von glühendem Eisen benutzt wird. Die gnadenlosen Schmiede dieser Crossfit-Box, Daniel Förster und Pascal Bröhl, bringen die knapp 20 Kerle an die Grenze ihrer Leidensfähigkeit; manche darüber hinaus.

Die Intensität, mit der die Körper beim Crossfit malträtiert werden, ist Programm: maximale Kraftentfaltung in minimaler Zeit. »Alle geben ihr Bestes, um besser zu werden«, würdigt Willie Robinson seine schwitzenden Schützlinge.

Kletterseile, Kettlebells (die aussehen wie Kanonenkugeln mit Griff), Reckstangen oder Langhanteln dienen nicht in erster Linie einem Muskelaufbau. Genauso im Fokus steht die Verbesserung von Koordination, Geschwindigkeit, Schnellkraft, Maximalkraft, Kraftausdauer und Flexibilität.

»Der Körper wird multifunktional angesprochen. Jungs wie Jannis und Flemming Knauer etwa haben schon gut zugelegt. Sie kriegen Explosionskraft, behalten dabei gleichzeitig ihre Mobilität«, erläutert Pascal Bröhl. Die Erbarmungslosigkeit der Baukastenübungen hat noch einen Bonus als Nebenwirkung: die Stärkung der mentalen Basis.

Mehr lesen Sie am Donnerstag, 26. Januar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Bielefeld.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.