Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft: Am Donnerstag werden die Karten neu gemischt Die Zwischenrunde steht

Bielefeld (WB/wie). Bei den 20. Bielefelder Hallenfußball-Stadtmeisterschaften haben alle Favoriten die Zwischenrunde erreicht. Arminias U23, das klassenhöchste Team des Turniers, trifft am Donnerstag in der Sporthalle Brackwede unter anderem auf Landesliga-Spitzenreiter VfB Fichte.

Arminias Almir Kasumovic umkurvt Eintrachts Ermin Memic. Beide Mannschaften stehen in der Zwischenrunde.
Arminias Almir Kasumovic umkurvt Eintrachts Ermin Memic. Beide Mannschaften stehen in der Zwischenrunde. Foto: Thomas F. Starke

»Das wird eine schwere Aufgabe. Aber wir sind hier, um das Ding zu gewinnen. Dann musst du dich gegen jeden Gegner durchsetzen«, erklärt Mark Sawkill, der Arminias Oberligateam während der Stadtmeisterschaft coacht. Zuletzt kürte sich Arminias U23 im Jahr 2008 zum Bielefelder Stadtmeister.

Titelverteidiger VfL Theesen will in der Sporthalle Jöllenbeck den Einzug in die Endrunde perfekt machen und trifft dabei ausschließlich auf Kreisliga-Konkurrenz. In der Sporthalle Heepen müssen sich die Bezirksligisten VfR Wellensiek, SC Hicret und TuS Dornberg mit den starken A-Ligisten TuS 08 Senne I und TuS Ost auseinandersetzen. In der Sporthalle Rosenhöhe 2 dürfte kein Weg an Bezirksligist FC Türk Sport vorbeigehen. Positiv überrascht haben bereits die C-Ligisten Kickers Sennestadt und BSV West, die sich heute mit Arminias U23, Fichte und Bezirksligist SCB 04/26 messen dürfen.

Die Spiele der Zwischenrunde beginnen am Donnerstag um 17 Uhr. Am Freitag steigt dann in der Sporthalle Jöllenbeck die Endrunde.

Mehr zu den Bielefelder Stadtmeisterschaften lesen Sie am Donnerstag, 29. Dezember, in der WESTFALEN-BLATT-Ausgabe, Lokalsport Bielefeld

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.