Oberliga: Arminias U23 erwartet heute Neuenkirchen – Ars und Pehlivan vor Wechsel zum VfB Fichte Kordings vorerst letzter Auftritt

Bielefeld (WB). Wenn Arminias U23 am Freitagabend (19.30 Uhr, Rußheide) zum Hinrundenabschluss der Oberliga Westfalen den SuS Neuenkirchen erwartet, wird Kapitän André Kording vorerst ein letztes Mal als Spieler auflaufen. 

Von Arndt Wienböker
Auf dem Sprung:  Arminias U23-Kapitän André Kording wird heute Abend ein letztes Mal das DSC-Trikot als Spieler überstreifen, ehe er sich seiner neuen Aufgabe als Co-Trainer von Arminias U19 widmet. Ein Comeback  lässt Kording sich aber offen.
Auf dem Sprung: Arminias U23-Kapitän André Kording wird heute Abend ein letztes Mal das DSC-Trikot als Spieler überstreifen, ehe er sich seiner neuen Aufgabe als Co-Trainer von Arminias U19 widmet. Ein Comeback lässt Kording sich aber offen. Foto: Thomas F. Starke

Der 26-Jährige gibt künftig seiner neuen Aufgabe als Co-Trainer von Arminias U19 (Tabellenzweiter der Westfalenliga) den Vorzug gegenüber der Fortsetzung seiner Karriere als Fußballer. »Das ist eine große Chance für mich und darauf werde ich mich das nächste halbe Jahr voll konzentrieren«, sagt Kording. Der defensive Mittelfeldspieler, seit Sommer 2008 für die »Blue Boys« am Ball, gibt aber auch zu, dass er dem heutigen Spiel mit »gemischten Gefühlen« entgegensieht: »Zunächst habe ich das von mir weg geschoben, aber je näher das letzte Spiel kommt, desto mehr wird einem das bewusst. Das ist schon komisch.« Einen definitiven Schlussstrich unter seine aktive Laufbahn will Kording noch nicht ziehen, schließlich ist er im besten Fußballeralter und physisch topfit. »Es kann sein, dass ich in ein paar Monaten merke, dass mir der Wettkampf fehlt. Das warte ich einfach mal ab.«

Arminias U23-Trainer Daniel Scherning würde sich freuen, wenn bei seinem Kapitän ein Umdenken stattfinden würde. »André ist als Spieler und vor allem auch als Führungspersönlichkeit ganz wichtig für die Mannschaft. Er wird uns fehlen.« Fehlen werden im Heimspiel am Freitag gegen den Tabellendritten SuS Neuenkirchen  auch Samir Benamar und Nico Bartling, die in der Partie  bei Westfalia Rhynern (2:3) jeweils die Rote Karte gesehen haben. 

Den ganzen Artikel lesen Sie am Freitag im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Bielefeld. 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.