DFB-Truck macht am 14. Juli Halt in Bielefeld – mindestens 3000 Besucher erwartet WM-Pokal kommt nach Senne

Bielefeld (WB). Dem originalen Weltmeisterpokal einmal ganz nah sein. Diese Gelegenheit erhalten 2014 Menschen am nächsten Dienstag, 14. Juli, beim TuS 08 Senne I.

Von Daniel Keller
13. Juli 2014, Maracanã-Stadion Rio de Janeiro: Deutschland hat das WM-Finale gegen Argentinien 1:0 gewonnen und Kapitän Philipp Lahm reckt den Pokal in den Himmel. Am kommenden Dienstag, 14. Juli, kommt der Original-WM-Pokal zum TuS 08 Senne I.
13. Juli 2014, Maracanã-Stadion Rio de Janeiro: Deutschland hat das WM-Finale gegen Argentinien 1:0 gewonnen und Kapitän Philipp Lahm reckt den Pokal in den Himmel. Am kommenden Dienstag, 14. Juli, kommt der Original-WM-Pokal zum TuS 08 Senne I. Foto: dpa

Rund ein Jahr ist es her, dass Philipp Lahm den Weltmeisterpokal in den Abendhimmel von Rio de Janeiro reckte. Die deutsche Fußballnationalmannschaft hatte Argentinien im Maracanã-Stadion durch ein Tor von Mario Götze mit 1:0 bezwungen und feierte nach 1954, 1974 und 1990 den vierten WM-Triumph.

Jene rund sechs Kilo schwere Trophäe, die Lahm am 13. Juli 2014 um 19.05 Uhr brasilianischer Zeit in den Himmel hob, kommt am nächsten Dienstag zum TuS 08 Senne I. Die Arena am Waldbad Senne ist einer von 63 Orten, an denen der DFB-Truck mitsamt des WM-Pokals im Rahmen seiner »Ehrenrunde« Halt macht.

»Wir erwarten mindestens 3000 Menschen auf unserer Anlage. Es wird hoffentlich ein Event, das in Senne seinesgleichen sucht«, freut sich Sennes Kassenwart Raphael Ludwig. Insgesamt 2014 Menschen dürfen den Truck mit einem Einlassbändchen betreten und sich mit der WM-Trophäe ablichten lassen. Rund 1750 Eintrittskarten hat der TuS 08 Senne I an seine Mitglieder und Sponsoren, aber auch an Schulen, Kitas und soziale Einrichtungen im Stadtteil verteilt. Angefasst werden darf der Pokal aber nicht, die Trophäe steht gesichert in einer Vitrine.

Der TuS 08 Senne I hat etwa 250 Einlasskarten zurückgehalten. Diese können am nächsten Dienstag zum Preis von fünf Euro auf der Sportanlage erworben werden. »In die Nähe des WM-Pokals zu kommen, ist für jeden eine einmalige Gelegenheit im Leben. Der komplette Ertrag dient der Finanzierung unseres neuen Kunstrasenplatzes«, erklärt Raphael Ludwig.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.