Oberliga: Arminias U23 startet mit Heimspiel gegen SV Zweckel in die Rückrunde – Scherning hat Vertrauen  »Wir müssen gleich da sein« 

Bielefeld (WB). »Gut, dass es wieder losgeht.« Arminias U23-Trainer Daniel Scherning blickt dem Rückrundenauftakt in der Oberliga erwartungsfroh entgegen. Zum Start ins neue Fußballjahr stellt sich am Sonntag (15 Uhr) der SV Zweckel auf der Bielefelder Rußheide vor.

Von Arndt Wienböker
Für Keeper Christopher Balkenhoff und Arminias U23 geht es am Sonntag wieder um Oberligapunkte. Seyit Ersoy (links) spielte in der Hinrunde noch für die Hammer SpVg. Jetzt kommt er mit dem SV Zweckel erneut auf die Bielefelder Rußheide.
Für Keeper Christopher Balkenhoff und Arminias U23 geht es am Sonntag wieder um Oberligapunkte. Seyit Ersoy (links) spielte in der Hinrunde noch für die Hammer SpVg. Jetzt kommt er mit dem SV Zweckel erneut auf die Bielefelder Rußheide. Foto: Thomas F. Starke

 Sechs Wochen Vorbereitung liegen hinter Arminias Amateuren. Eine Zeit, die nicht immer einfach war für den Bielefelder Drittligaunterbau. In Max Wilschrey (SC Wiedenbrück), Stefan Langemann (SV Rödinghausen) und Emre Pinar (zurück nach Holland) gab es drei Winterabgänge zu verzeichnen. Talent Marco Hober rückte in den Profikader auf. Hinzu kamen diverse Verletzungen bei Hallenturnieren – Anfang der Vorbereitung standen gerade einmal zehn U23-Spieler auf dem Trainingsplatz. »Der kleine Kader hat es nicht gerade leichter gemacht. Im mannschaftstaktischen Bereich konnten wir fast gar nichts machen«, so Scherning.

 Der 31-jährige Trainer durfte immerhin einen Neuzugang begrüßen. Seit Anfang Februar gehört Stürmer Almir Kasumovic (20) zum Bielefelder Aufgebot. Beim 6:0-Sieg im Testspiel gegen Westfalenligist TuS Dornberg deutete Kasumovic mit drei Toren seine Qualitäten an. »Wir dürfen aber nicht zu viel von ihm erwarten. Er braucht noch etwas Zeit«, sagt Scherning über den Neuen.

 Mit den Darbietungen in den Testspielen und im Training zeigte sich Arminias Coach zufrieden: »Die Jungs haben gut gearbeitet und die Spiele waren auch in Ordnung.« Die einzige Testspielniederlage kassierte Arminias U23 am Dienstag beim 1:2 gegen SC Paderborn II. Scherning: »Aus diesem Spiel haben wir noch einmal wichtige Erkenntnisse ziehen können. Zum Beispiel, dass Fehler auf diesem Niveau mit Gegentoren bestraft werden.«

 Am Sonntag müssen sich die »Blue Boys« diesbezüglich nicht die allergrößten Sorgen machen. Der Tabellenvorletzte SV Zweckel hat in 17 Spielen erst 15 Tore erzielt – nicht gerade Furcht einflößend. Dieser Eindruck bestätigte sich auch im Nachholspiel gegen Westfalia Rhynern (0:0). Um frischen Wind in die Sturmflaute zu bekommen, hat Zweckel Stürmer Seyit Ersoy vom Ligarivalen Hammer SpVg. verpflichtet.

 »Hinten stehen die dafür sehr kompakt. Eine robuste Mannschaft«, sagt Daniel Scherning über den Gegner aus Gladbeck. Bezeichnenderweise endete auch das Hinspiel zwischen Zweckel und Arminia 0:0.

 Am Sonntag sollen Tore her und Arminias Trainer ist guter Dinge, dass das auch gelingen wird. »Ich habe Vertrauen in unsere Mannschaft. Wir wollen Druck aufbauen und auch über Standards gefährlich sein. Gerade bei Standards haben wir noch Luft nach oben.« Mit Ausnahme von Charalampos Chantzopoulos und Niko Kleiber, die sich beide im Lauftraining befinden, melden sich alle Spieler fit. Unterstützung aus dem Profikader gibt es in Person von Bashkim Renneke.

 Daniel Scherning verdeutlicht die Wichtigkeit eines erfolgreichen Rückrundenstarts: »In den Spielen gegen Zweckel und danach in Neuenkirchen wird sich zeigen, wohin die Reise geht. Das sind zwei Mannschaften, die unter uns stehen, und da müssen wir gleich da sein.« Die Hinrunde hatten die Arminen mit 20 Punkten auf Tabellenplatz zehn abgeschlossen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.