Tischtennis: SVB richtet Westdeutsche Einzelmeisterschaften aus – Bottroff der Favorit  »König« Erik will sich krönen 

Bielefeld (WB). Ein Muss für Tischtennis-Freunde: Die SV Brackwede richtet Samstag und Sonntag die 68. Westdeutschen Tischtennis-Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen aus. Im hochkarätig besetzten Feld stehen mit Stefan Höppner, Christian Reichelt, Philip Kortekamp (alle SV Brackwede) sowie Laura Wöhrmann (VfL Oldentrup) vier Bielefelder Asse.

Von Jörg Manthey
2,04 Meter geballte Power: König Erik Bottroff hat sich in seiner Zeit bei der SV Brackwede viele Sympathien erworben. An diesem Wochenende kehrt er als erster Anwärter auf den Titel des Westdeutschen Einzelmeisters zurück.
2,04 Meter geballte Power: König Erik Bottroff hat sich in seiner Zeit bei der SV Brackwede viele Sympathien erworben. An diesem Wochenende kehrt er als erster Anwärter auf den Titel des Westdeutschen Einzelmeisters zurück. Foto: Thomas F. Starke

 Man kennt sich. Der erste sportlich attraktive Höhepunkt im 125. Jubiläumsjahr der SVB (Beginn: Samstag, 10 Uhr) wird eine Art »Familientreffen«. 52 Herren und 36 Damen ermitteln an zwölf Andro-Tischen, die brandneu extra angeliefert werden und im Anschluss von den Klubs für einen Sonderpreis erworben werden können, ihre Titelträger. Philip Kortekamp, auch im Schiedsgericht vertreten, darf dank einer Wildcard der SV Brackwede mitwirken. Der Oberligaspieler, schon zum vierten Mal auf WTTV-Ebene dabei, gibt sich keinen Illusionen hin. »Ich habe da nichts zu verlieren und weiß, was mich in der Gruppe erwartet. Ich versuche, mindestens ein Spiel zu gewinnen. Zwei Siege wären das Optimum und ein Traum.«

 Damit die heimischen Herren um Stefan Höppner, der den Sprung unter die Top 100 in Deutschland geschafft hat, gut vorbereitet sind, gibt's am Freitag noch eine Extraschicht mit Lei Yang. Der Techniktrainer der Deutschen Nationalmannschaft wird auch in der Saison 2015/16 das obere Paarkreuz des Drittligisten verstärken. »Dass Ferry bei uns bleibt, ist nur noch Formsache. Er fühlt sich total wohl in Brackwede«, gibt sich List ebenfalls im Falle des tschechischen Spitzenspielers Frantisek Placek zuversichtlich.

 Die zweite Damen-Wildcard des Veranstalters hat die routinierte Christiane Thöne (TTSVE Schloß Holte-Sende) erhalten. Im Feld steht mit der mehrfachen Deutschen Hochschulmeisterin und Bad Driburger Erstligaspielerin Katharina Michajlova – die studiert in Bielefeld und trainiert auch regelmäßig in Brackwede – eine ambitionierte Universiade-Teilnehmerin.

 Gesamtorganisator Thorsten List wirbt um einen Besuch des Turniers. »Es gibt nur wenig Wettbewerbe unterhalb der DM, die stärker besetzt sind. Da kommt das Beste, was der Westen im Tischtennis zu bieten hat. Spielerinnen und Spieler von Bundes- bis Oberliga. Die bürgen für hochwertiges Tischtennis. Ich bin sicher, es wird voll bei uns in der Halle.«

 Für List ist der Dortmunder Zweitligaspieler Erik Bottroff nach der verletzungsbedingten Absage Hermann Mühlbachs (TTC indeland Jülich/Muskelfaserriss) der Topfavorit auf den Männertitel. Es wäre dessen zweiter nach 2009. 2,04-Meter-Riese Bottroff hatte die SVB 2013 in die 2. Liga geführt. »Seither ist der Kontakt nie abgerissen.« List und Bottroff (»Es war ein perfektes Jahr für mich und den Verein, der mir sehr ans Herz gewachsen ist«) tauschen sich regelmäßig aus. »Erik kennt alle und weiß alles«, schmunzelt der Brackweder Abteilungsleiter.

 Im Herrendoppel versuchen Stefan Höppner/Christian Reichelt (SV Brackwede) weit zu kommen. Ebenfalls gemeldet: Philip Kortekamp/Max Kruse (SVB/Borussia Münster), Nico Bohlmann/Marian Maiwald (DJK Avenwedde/TTS Detmold). Paarungen aus dem Bezirk Ostwestfalen im Damen-Doppel: Yvonne Kaiser/Laura Wöhrmann (TTV Hövelhof/VfL Oldentrup), Katharina Michajlova/Nina Mittelham (TuS Bad Driburg), Vanesja Sriskandarajah/Christiane Thöne (TTSV Schloß Holte-Sende).

 Der Samstagabend sieht für alle interessierten Spieler einen gemütlichen Abend im Vereinshaus vor, der »Hütte«. Die neuen Meister, die Sonntag gegen 16 Uhr feststehen sollen, qualifizieren sich für die DM 2015 im Chemnitz. Die Auslosung der Titelkämpfe, die unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeisterin Regiona-Kopp Herr stehen, erfolgt am Freitag (13 Uhr) in der WTTV-Geschäftsstelle Duisburg. Dort werden sich die Ambitionen »unserer« TT-Künstler entscheiden.

 Die SV Brackwede hat sich in den zurückliegenden Jahren als renommierter Ausrichter großer Meisterschaften im Verband eta-bliert und führt diese Titelkämpfe zum zweiten Mal nach 2011 durch. »Wir haben inzwischen ein eingespieltes Team und Spaß daran«, beteuert Thorsten List – und verrät eine nette Nebenwirkung dieser Form der Imagewerbung. »Du baust unglaublich viel tolle Kontakte auf. Das ist hilfreich und ein enormer Vorteil...«

www.svb-tt.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.