Arminias Trainer Saibene ist heiß auf den Heimauftakt und weiß, dass schwere Entscheidungen anstehen – mit Video »Alle freuen sich extrem aufs Heimspiel«

Bielefeld (WB/sba). Es kribbelt bei den Arminen: Am Samstag (15.30 Uhr) tritt der DSC zum ersten Heimspiel der Saison gegen Dynamo Dresden in der Schüco-Arena an. Das WESTFALEN-BLATT hat vorher mit Trainer Jeff Saibene im Video-Interview gesprochen.

Arminias Trainer Jeff Saibene.
Arminias Trainer Jeff Saibene. Foto: Thomas F. Starke

»Man merkt, dass sich alle extrem auf das erste Heimspiel freuen«, hat Saibene in den vergangenen Tagen festgestellt. Nach dem 1:1 beim Saisonauftakt in Heidenheim möchte der Coach die Heimpremiere nun am liebsten mit einem Sieg abrunden: »Wir haben viel Videoanalyse gemacht und wir wissen, dass wir noch Potenzial nach oben haben.«

Zuvor wird Jeff Saibene wieder harte Entscheidungen treffen müssen, welche Spieler es in die Startelf und den 18er-Kader fürs Spiel schaffen. »Es gehört zu meinem Job, ich muss die Entscheidungen treffen. Aber es fällt natürlich nicht einfach, weil die Spieler sehr gut sind, die Qualität ist hoch.«

Auch mit Roberto Massimo, der in Heidenheim überraschend im Kader fehlte , hat der Luxemburger gesprochen. Und die Unterhaltung soll gefruchtet haben: »Man darf bei ihm nicht vergessen, dass er erst 17 ist. Aberr er muss immer an seine Grenzen gehen im Training. Er hat diese Woche gut trainiert.«

.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.