Fußball: Bisheriger U23-Trainer folgt auf Armin Perrey DSC: René Müller wird Sportlicher Leiter

Bielefeld (WB). René Müller ist zurück beim DSC Arminia: Der bisherige Trainer der Bielefelder Oberliga-Mannschaft wird ab der kommenden Saison neuer Sportlicher Leiter von Arminias Nachwuchsabteilung von der U16 bis zur U19. Müller übernimmt den Posten von Armin Perrey.

Von Henrik Wittenborn
René Müller (rechts) übernimmt ab Sommer den Posten als Sportlicher Leiter in Arminias Nachwuchs von Armin Perrey. Müller war bisher U23-Trainer, hatte sich seit Februar aus gesundheitlichen Gründen allerdings eine Auszeit nehmen müssen.
René Müller (rechts) übernimmt ab Sommer den Posten als Sportlicher Leiter in Arminias Nachwuchs von Armin Perrey. Müller war bisher U23-Trainer, hatte sich seit Februar aus gesundheitlichen Gründen allerdings eine Auszeit nehmen müssen. Foto: Thomas F. Starke

Perrey hatte seit 2012 als Sportlicher Leiter im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) gearbeitet. Rene Müller war zur in diesen Tagen endenden Saison als Trainer der Oberliga-Mannschaft verpflichtet worden, musste sich aber aufgrund gesundheitlicher Probleme mehrfach eine Auszeit nehmen. Seit Anfang Februar wurde er auf der Trainerbank von André Kording vertreten, der dem DSC-Nachwuchsbereich wohl ebenfalls in anderer Funktion erhalten bleiben wird.

»Ich bin sehr froh und dankbar, dass Arminia nach dieser für mich schwierigen Zeit im Zuge der Umstrukturierung an mich gedacht hat und mir so viel Vertrauen entgegenbringt«, sagt Müller, der in ähnlicher Position bereits vier Jahre beim SC Paderborn gearbeitet hatte. Müller tritt seinen Posten zum 1. Juli an. »Bis dahin muss ich noch ein bisschen fit werden.«

Perrey betreut Top-Talente

Neben seiner Arbeit als Sportlicher Leiter wird er außerdem als Nachwuchscheftrainer für die inhaltliche Weiterentwicklung der Spiel- und Trainingsphilosophie und der Trainer selbst verantwortlich sein. »Es wird da eine ganz enge Betreuung geben.« Ein wichtiges Detail: Mit Müller wird die Position des Sportlichen Leiters im Bielefelder Nachwuchs ab Sommer hauptamtlich besetzt. »Das schafft einfach mehr Kapazität für die Ausbildung von Trainern und unseren Talenten«, erklärt Müller.

Armin Perrey bleibt dem DSC derweil in anderer Funktion erhalten. Er wird sich künftig um die individuelle Begleitung der Top-Talente kümmern. »Mit Blick auf Renés Erfahrung in Nachwuchsleistungszentren war es für uns eine ideale Gelegenheit, deutlich zu machen, dass wir noch mehr Menpower in den Nachwuchs investieren wollen«, sagt Perrey.

Sein neuer Posten in der Betreuung von Arminias Top-Talenten sei vor allem eine sehr individuelle Angelegenheit. »Es wird da kein Schema F geben, das man auf jeden unserer Spieler anwenden kann. Der eine wird vielleicht mehr Unterstützung beim Thema Karriereplanung brauchen, der andere in Sachen Schule«, beschreibt Perrey. Im Grundlagen- und Aufbaubereich (U10 bis U15) fungiert weiterhin Sebastian Scherer als Sportlicher Leiter.

NLZ-Leiter Finn Holsing sieht den Bielefelder Nachwuchs mit den getroffenen Personalentscheidungen für die Zukunft gut aufgestellt: »Gemeinsam mit allen Beteiligten haben wir in den vergangenen Wochen die abgelaufene Saison analysiert und viele Ideen ausgetauscht. Wir möchten unsere Arbeit weiter optimieren, um unsere vielen jungen Trainer weiterzubilden, aber auch unsere Mannschaften und Talente noch besser und gezielter betreuen zu können«, wird Holsing in einer DSC-Mitteilung zitiert.

Trainerteams komplett

Mittlerweile stehen auch die Trainerteams der Nachwuchsmannschaften für die kommende Saison fest: U19-Coach Arsenije Klisuric wird von »Co« Mahmoud Gharsallah unterstützt, Oliver Krause in der U17 von den beiden Ex-Arminia-Profis Oliver Kirch (bisher U19 und U23) und Manuel Hornig. Krauses bisheriger Co-Trainer Marcel Drobe wird ab Sommer Cheftrainer der U16-Mannschaft.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.