Fußball-Oberliga: Ex-Profi unterstützt André Kording – Sawkill wird Teammanager Oliver Kirch ist zurück bei Arminia

Bielefeld (WB). Vom Ex-Profi zum Oberliga-Co-Trainer in nicht einmal zwei Tagen: André Kording wird als Coach von Arminias U23 ab sofort von einem beim DSC bestens bekannten Gesicht unterstützt. Oliver Kirch ersetzt Mark Sawkill an Kordings Seite.

Von Henrik Wittenborn
Willkommen zurück: André Kording (links) begrüßt seinen neuen Co-Trainer Oliver Kirch beim DSC.
Willkommen zurück: André Kording (links) begrüßt seinen neuen Co-Trainer Oliver Kirch beim DSC. Foto: Henrik Wittenborn

»Das ging alles wahnsinnig schnell«, sagt Kirch, der von seinem plötzlichen Engagement bei seinem Ex-Klub (77 Einsätze) selbst etwas überrumpelt wurde. Denn erst zu Beginn der vergangenen Woche signalisierte Kirch bei Arminias NLZ-Leiter Finn Holsing und dem Sportlichen Leiter Armin Perrey sein Interesse, als Trainer arbeiten zu wollen. »Ich habe ihnen gesagt, dass sie mich jederzeit anrufen können, wenn der Schuh drückt...«

Teilnahme an Jugendelite-Lizenz-Lehrgang geplant

Und das tat er bei Arminias U23 schon länger: Co-Trainer Mark Sawkill, der als Teammanager eingeplant war, nach der Erkrankung von René Müller allerdings aufrücken musste, konnte zuletzt nicht mehr die notwendige Zeit aufbringen. Da kam Kirchs Angebot den Arminen wie gerufen – nur zwei Tage später stand der 35-Jährige schon zum ersten Mal auf dem Trainingsplatz. Auch Sawkill bleibt dem DSC laut Kording erhalten und soll jetzt als Teammanager eingesetzt werden.

Nach dem Ende seiner Profi-Laufbahn beim SC Paderborn hatte Kirch im vergangenen Jahr als Spielerberater gearbeitet. »Aber in dieser Zeit habe ich gemerkt, dass das der falsche Job für mich ist. Ich wollte wieder auf den Platz, näher an eine Mannschaft und die Möglichkeit haben, selbst etwas zu entwickeln.« Für seine Chance, prompt in der Oberliga einsteigen zu dürfen, ist der B-Lizenz-Inhaber (die Teilnahme am Jugendelite-Lizenz-Lehrgang ist bereits beantragt) sehr dankbar.

Sofort auf einer Wellenlänge mit André Kording

Die Voraussetzungen bei Arminia seien optimal und auch mit seinem Chef André Kording lag Kirch schon im ersten Gespräch auf einer Wellenlänge. »André lässt mich sehr viel machen und nicht nur die Hütchen aufstellen«, scherzt Kirch.

Kording selbst hofft, dass er und sein Team von Oliver Kirchs großem Erfahrungsschatz – mit Borussia Dortmund erreichte er unter anderem das Finale der Champions League – profitieren können. »Er hat als Profi einen ganz anderen Fußball gespielt und kennengelernt und unter Trainern wie Jürgen Klopp oder Thomas Tuchel gearbeitet.« Wie viel sich davon auf das Oberliga-Team übertragen lässt? »Ich bin noch in einer Phase, in der ich so etwas ausprobieren muss«, meint Kirch.

Kommentare

Ich halte es für einen ausgesprochen guten Weg, Ex-Profis wie Kirch beim DSC einzubinden. Es war immer meine Rede, dass uns in den letzten Jahren sportliche Kompetenz gefehlt hat. Er hat sein bestes Spiel aller Zeiten gegen Real Madrid gemacht, wo ich mir die Augen gerieben habe. Solche sportlichen Erfahrungswerte sind für unseren Verein immens wichtig.

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.