Unternehmensgruppe aus Minden könnte »Bündnis Ostwestfalen« verstärken Hilft Melitta Arminia?

Bielefeld (WB/sba). Zwölf Unternehmen, vereint im »Bündnis Ostwestfalen«, helfen dem DSC Arminia Bielefeld zukünftig mit neuem Kapital und durch einen Schuldenschnitt. Verein und Bündnis sind wie berichtet gegenüber neuen Mitgliedern offen, um die Hilfe für den Fußball-Zweitligisten noch breiter aufstellen zu können. Zu den möglichen weiteren Kandidaten soll auch die Unternehmensgruppe Melitta aus Minden zählen.

Die Unternehmensgruppe Melitta aus Minden könnte das »Bündnis Ostwestfalen« verstärken.
Die Unternehmensgruppe Melitta aus Minden könnte das »Bündnis Ostwestfalen« verstärken.

Melitta ist bekannt durch Kaffeeprodukte und Haushaltswaren. Eine Unternehmenssprecherin sagte am Dienstag gegenüber dem WESTFALEN-BLATT, dass man das Thema »nicht kommentieren« möchte. Darüber hinaus soll es bereits Unternehmen gegeben haben, die nach dem Bekanntwerden des »Bündnis Ostwestfalen« von sich aus auf den Verein zugekommen sind.

Zu den bisherigen Unternehmen im Zusammenschluss zählen etwa Oetker, Schüco, Böllhoff, DMG Mori und Goldbeck. Die Firmen helfen zum einen durch frisches Kapital, zum anderen durch neue Sponsoringverträge.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.