DSC-Präsident Laufer: »Wir wollen in der kommenden Woche eine Übergabe machen« Einigung mit Meinke steht kurz bevor

Bielefeld(WB/jen). Kurz vor Weihnachten hatte Arminia Bielefeld Gerrit Meinke als Geschäftsführer der Stadiongesellschaft Alm KG abberufen . Der Vertrag des 50-Jährigen läuft eigentlich noch bis zum 30. Juni, doch beide Seiten wollen eine vorzeitige Auflösung erreichen.

Gerrit Meinke, Hans-Jürgen Laufer und Trainer Jeff Saibene im Sommer vergangenen Jahres.
Gerrit Meinke, Hans-Jürgen Laufer und Trainer Jeff Saibene im Sommer vergangenen Jahres. Foto: Thomas F. Starke

Am Montag erklärte DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer gegenüber dem WESTFALEN-BLATT: »Ich stehe mit Gerrit Meinke in Kontakt. Wir wollen in der kommenden Woche eine Übergabe machen, und ich denke, dass wir dann auch eine Einigung erzielen. Wir sind ja erwachsene Menschen und gehen freundschaftlich miteinander um.«

Meinke hatte die Geschäftsführung der Alm KG im Sommer 2013 übernommen. Bis 30. September 2017 war Meinke auch noch Finanz-Geschäftsführer der ausgegliederten Profiabteilung. Gegründet worden war die Stadiongesellschaft 2011, doch die erhofften Ergebnisse – die Wandlung von Darlehen in Anteile an der Alm KG – wurden nicht erzielt. »Wir sahen uns gezwungen, die Kostenstruktur zu verändern und die Alm KG effizienter aufzustellen. Dies hatte auch zur Folge, dass sie keinen zusätzlichen Geschäftsführer mehr benötigt«, hatte Laufer vorige Woche die Abberufung Meinkes begründet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.