Bärenstarkes letztes Heimspiel 2017 und erster Alm-Sieg seit August 5:0 – Arminia schießt St. Pauli ab

Bielefeld (WB). Im letzten Heimspiel des Jahres hat Arminia Bielefeld den Heimbann gebrochen. Nach fünf vergeblichen Anläufen auf der Alm siegte der Fußball-Zweitligist am Freitagabend 5:0 (1:0)  gegen den FC St. Pauli und ist mit 25 Punkten aus 16 Spielen Tabellenfünfter.

Von Jens Brinkmeier
Erst hämmert Florian Dick den Ball ins Netz, dann lässt er seine Freude über das 2:0 raus.
Erst hämmert Florian Dick den Ball ins Netz, dann lässt er seine Freude über das 2:0 raus. Foto: Thomas F. Starke

Vor 22.826 Zuschauern – Saisonrekord – erzielten Leandro Putaro, Florian Dick, Florian Hartherz, Konstantin Kerschbaumer und Fabian Klos die Tore für die Gastgeber.

Putaro dreht sich

Wie erwartet schickte Trainer Jeff Saibene dieselbe Startelf wie beim  2:0 in Kaiserslautern ins Rennen. Zum ersten Mal in dieser Saison änderte der Luxemburger folglich die Anfangsformation nicht.

Der DSC brauchte zehn Minuten, um ins Spiel zu finden und weitere vier bis zur ersten Chance. Nach Freistoß von Tom Schütz köpfte Fabian Klos knapp vorbei. Nach einem weiteren Schütz-Freistoß versuchte sich dann Leandro Putaro ebenfalls per Kopf, doch auch sein Versuch ging knapp daneben (22.).

Nach einigen Minuten ohne große Höhepunkte schlug Putaro dann zu. Konstantin Kerschbaumer legte den Ball quer, Putaro drehte sich, zog ab, und drin war die Kugel – das 1:0 mit einem schönen Linksschuss des 20-Jährigen (38.). Kurz vor der Pause jubelten auch die Gäste. Doch Christopher Avevor stand bei seinem Treffer im Abseits (45.).

Dick zieht ab

Auch die erste Chance nach dem Wechsel hatte St. Pauli. Jan-Marc Schneider köpfte aus guter Position drüber (48.). Dann war wieder er DSC an der Reihe. Einen Schuss von Putaro parierte Robin Himmelmann (50.), der auch kurz danach gegen Klos rettete. Dem DSC-Stürmer fehlte am Abend vor seinem 30. Geburtstag zunächst noch das Glück im Abschluss. Genau das hatte aber Florian Dick. Nach einem Eckball landete eine Kopfballabwehr von Lasse Sobiech direkt vor den Füßen des Bielefelder Rechtsverteidigers. Dick zog direkt ab und nagelte den Ball in den linken Winkel. Ein Treffer der Marke Tor des Monats (53.).

Und es kam noch besser für Arminia. Nach einem Konter über Andreas Voglsammer lief Florian Hartherz alleine aufs Tor zu, ließ noch einen Gegenspieler ins Leere rutschen und schoss dann mit seinem schwächeren rechten Fuß. Daniel Buballa fälschte den Ball zum 3:0 ins Tor ab (62.).

Zum 30. das 5:0

Und damit war noch nicht Schluss. Nach einem weiteren Konter über Patrick Weihrauch und Manuel Prietl schoss Kerschbaumer das 4:0 (77.). Kurz darauf sangen die Fans erstmals seit langer Zeit wieder »Oh wie ist das schön«. Jeff Saibene nutzte die Gelegenheit,  um dem 17-jährigen Roberto Massimo zu dessen Profidebüt zu verhelfen. Der A-Jugendspieler wurde in der 83. Minute für Schütz eingewechselt.

Der Nachwuchskicker war dann ganz nah dabei, als Fabian Klos pünktlich zum Geburtstag seine Torflaute beendete.  Nach Flanke von Dick köpfte Klos das 5:0 (85.), sein erster Treffer seit dem 17. September beim 3:4 in Darmstadt. Das war der Schlusspunkt nach einem furiosen Auftritt.

Am Sonntag, 10. Dezember (13.30 Uhr), schließt der DSC die Hinrunde mit der Partie beim SV Sandhausen ab.

Statistik

Bielefeld : Ortega - Dick, Börner, Salger, Hartherz – Putaro (68. Weihrauch), Prietl, Schütz (83. Massimo), Kerschbaumer (81. Hemlein) - Klos, Voglsammer

St. Pauli: Himmelmann - Zander, Sobiech, Avevor, Buballa – Flum, Buchtmann – Sobota (59. Bouhaddouz), Möller Daehli, Sahin (78. Litka) - Schneider

Schiedsrichter: Kempter (Sauldorf)

Zuschauer: 22.826

Tore: 1:0 Putaro (38.), 2:0 Dick (53.), 3:0 Hartherz (62.), 4:0 Kerschbaumer (77.), 5:0 Klos (85.)

Gelbe Karten: Börner (6) / Bouhaddouz (2)

Kommentare

Eine perfekte Analyse aus dem Dreiländereck rundet dem tollen Spieltag ab.

Ein ganz wichtiger Sieg unseres DSC! Jeff scheint jetzt seine Formation gefunden zu haben.
Gratulation auch an Fabian, der seine Durststrecke anscheinend überwunden hat. Das gleiche auch an Hartherz,
Klasse mit Kirschbaum den Gegner bearbeitet, auch wenn diesen Tor von Hartherz von Buballa abgefälscht wurde.

Auch unser Abwehrspieler F. Dick, dessen Tor geht bestimmt in das Tor des Monats mit ein. Ein Punkt zum Tabellendritten ist für mich zu früh, da dieser Spieltag noch nicht abgeschlossen ist.Für mich war es eine gute Leistung der Spieler gewesen. Ich blicke in eine positiven Zukunft unseres DSC und sage, vier Punkte holen wir noch.Wobei sechs Punkte unter dem schwarz weiß blauen Weihnachtsbaum besser aussehen.

Ortega

Gratulation ! Ich melde mich aus dem fernen Schwabenland, bin aber schon Jahrezehnten Arminen Fan. Leider kann ich die Spiele nicht live verfolgen. Aber Respekt vor dem 5:0. Das war wohl nicht zu erwarten. Klar, der Auswärtssieg in Lautern hatte Hoffnungen geweckt, aber von St. Pauli hätte ich auch eine Reaktion zum letzten Spiel in Fürth erwartet. Man sollte jetzt nicht nach oben schielen, sondern Punkt um Punkt sammeln, denn eine kleine Durststrecke wird wieder kommen. Bei allem Lob für die Spieler: vergesst unseren Torwart nicht. Es stand 0:0 da kam ein Spieler allein auf ihn zu. Es stand 1:0, da rettete er kurz vor der Halbzeit bei einem Schuss und (ich glaub) es stand 3:0 da rettete er einen Kopfball vor dem Einschlag. Dennoch: klasse von allen ! Zu Weihnachten würde ich mir ein Original Autogramm irgendeines Spielers oder ein sonstiges Präsent meiner Arminen wünschen. Ich hatte eine Herz Op und einen Schlaganfall. Bin jetzt leider auf Unterstützung angewiesen und finanziell siehts halt auch nicht rosig aus. Unterstützt meinen Wunsch bitte jemand ? Gebe gerne meine Handy-Nummer oder E-Mail-Adresse bekannt. Auf mindestens 1 Punkt in Sandhausen, frohen Advent und fröhliche Weihnachten.

Wieder taktisch gut...

organisiert präsentierte sich die Mannschaft heute. Gut gestanden und verschoben. Heute mit einem glücklichen Ende bei den Kontern. Ein begeisterndes Spiel unserer Mannschaft. Bitte weiter gut trainieren und die taktische Linie beibehalten.

4 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.