Arminia trainiert wieder in Rheda – mit einem Neuzugang? Zurück in der Kälte

Bielefeld (WB/dis). Arminia Bielefeld ist wohlbehalten aus dem Trainingslager an der spanischen Costa Blanca zurückgekehrt. Pünktlich um 15.55 Uhr setzte die Air-Berlin-Maschine aus Alicante am Mittwoch auf dem Rollfeld in Düsseldorf auf.

Mittwoch noch in Benidorm, Freitag wieder in Rheda: DSC-Trainer Jürgen Kramny.
Mittwoch noch in Benidorm, Freitag wieder in Rheda: DSC-Trainer Jürgen Kramny. Foto: Starke

Mit an Bord war auch der Zweitligakontrahent Union Berlin. Das frühere Team des Neu-Arminen Sören Brandy flog aus der Rheinmetropole weiter in die Hauptstadt. Für die Arminen ging es nach Bielefeld.

Am Donnerstag haben die Ostwestfalen frei. Freitag setzen sie um 14 Uhr auf dem Kunstrasen in der Tönnies-Arena in Rheda das Training fort. Die Rasenplätze auf dem Übungsgelände in Bielefeld sind wegen des Frosts unbespielbar.

Vorbereitung auf den Karlsruher SC

Nach dem Testspiel am Samstag beim Drittligisten VfL Osnabrück (14 Uhr) bekommen die DSC-Profis zwei Tage frei. Von Dienstag an beginnt dann die Vorbereitung auf das erste Rückrundenspiel am Sonntag, 29. Januar, beim Karlsruher SC.

Das Team von Trainer Mirko Slomka ist genau wie Arminia in diesem Jahr noch unbesiegt. Während des Trainingscamps in Spanien spielte Karlsruhe 1:1 gegen Werder Bremen (1. Liga), 2:0 gegen den 1. FC Magdeburg (3. Liga) und 1:0 gegen den FC Luzern (1. Liga Schweiz). Gestern trennte sich der KSC in Karlsruhe 2:2 vom SC Freiburg II (Oberliga).

Wenn die Arminen am Samstag in Osnabrück antreten, hoffen sie auf das Mitwirken eines neuen Mittelfeldmannes. Ein kolportiertes Interesse am belgischen U21-Nationalspieler François Marquet (Waasland-Beveren) hat DSC-Geschäftsführer Samir Arabi bestätigt, sagte aber: »Er ist ein guter Spieler, den wir jedoch leider nicht bekommen können.«

Dick auf Klubsuche?

Derweil bringt »Sport1« Florian Dick mit seinem Ex-Verein 1. FC Kaiserslautern in Verbindung. Einem Internetbericht des Senders zufolge soll der Klub des früheren DSC-Trainers Norbert Meier den Rechtsverteidiger zurück auf den Betzenberg holen wollen.

D ick (Vertrag bis 2018) durfte nicht mit Arminia ins Trainingslager reisen und soll sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Unter Meier war der 32-Jährige in Bielefeld Stammspieler. Arabi sagte allerdings: »Bei uns hat bisher niemand angefragt.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.