Arminias Angreifer kann leichte Übungen mit dem Ball machen Klos gibt Entwarnung

Rheda-Wiedenbrück  (WB/dis). Aufatmen bei Arminia: Zum ersten Mal seit dem Trainingsauftakt am 4. Januar hat Fabian Klos am Montag leichte Übungen mit dem Ball absolviert. Seit der Stürmer sich am 18. Dezember 2016 im letzten Punktspiel des Jahres gegen Dresden am Fuß verletzt hat, konnte Klos bisher lediglich ein Aufbautraining bestreiten.

Lange Pause: Im Spiel gegen Dresden zog sich Fabian Klos (links) eine Fußverletzung zu.
Lange Pause: Im Spiel gegen Dresden zog sich Fabian Klos (links) eine Fußverletzung zu. Foto: Thomas F. Starke

Das bedeutet: Während seine Mitspieler seit vergangenem Mittwoch täglich in der Tönnies-Arena in Rheda gemeinsam dem Ball hinterherjagten, trainierte der Mannschaftskapitän stets allein in Bielefeld. Am Montag ließ auch Klos sich dann erstmals auf dem Kunstrasen an der Fleischfabrik im Kreis Gütersloh blicken. Zwar drehte der 29-Jährige mit Athletiktrainer Reinhard Schnittker zunächst nur ein paar Laufrunden um das Spielfeld. Später hielt Klos aber immerhin ein paar Minuten mit dem Fuß den Ball hoch. Dann gab er Entwarnung: »Ich spüre noch leichte Schmerzen in der Ferse, aber die Übungen klappen deutlich besser. Ich werde auf jeden Fall mit ins Trainingslager fahren. Wann ich wieder ins Mannschaftstraining einsteigen werde, ist allerdings offen. Es ist aber absehbar.« Während des einwöchigen Aufenthaltes der Arminen in Benidorm (11. bis 18. Januar) soll es nach Klos’ Vorstellungen dann so weit sein.

Die Verpflichtung eines neuen Stürmers hat damit zunächst einmal an Dringlichkeit verloren. Sportchef Samir Arabi hatte gegenüber dieser Zeitung geäußert, sich für den Fall eines längerfristigen Klos-Ausfalls zusätzlich zu einem Mittelfeldakteur auch nach einem neuen Angreifer umsehen zu wollen.

Abwehrchef Julian Börner, der nach weitgehend auskurierter Schultereckgelenkssprengung gestern geschont wurde, wird morgen ebenso mit nach Spanien fliegen wie Steffen Lang (Wadenblessur, setzte gestern aus). Innenverteidiger Manuel Hornig absolvierte ein Lauftraining.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.