Arminias Sportchef im Video-Interview - ein freier Tag für die Spieler Arabi: »Wir wollen noch Neue holen«

Leogang (WB). Das Trainingslager des DSC Arminia Bielefeld biegt auf die Zielgerade ein. Bevor es an den Endspurt geht, haben die Spieler den Sonntag frei. Neben dem Programm der Profis haben wir noch ein Video-Interview mit Sportchef Samir Arabi für Sie.

Von Sebastian Bauer und Jens Brinkmeier
Sportchef Samir Arabi radelt in Leogang zum Training.
Sportchef Samir Arabi radelt in Leogang zum Training. Foto: Thomas F. Starke

Im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT äußert sich der Sportliche Leiter zum Trainingslager in Leogang, der Arbeit von Trainer Rüdiger Rehm und zu möglichen, weiteren Neuzugängen.

DSC-Tross in der Berghütte - Schütz beim Arzt

Der Sonntag ist frei. Und die Mannschaft hatte sich eine Seilbahnfahrt zu einer Berghütte als Aktivität ausgesucht. Gegen 11 Uhr ging es im Hotel los. Nachmittags fuhren die Arminen zurück und hatten den Nachmittag zur freien Verfügung.

Nicht mit auf der Hütte war Tom Schütz nach seinem Trainingsunfall am Samstagnachmittag. Der Mittelfeldspieler hatte einen Ball mit voller Wucht aufs Auge bekommen. Noch am Samstag hatte Schütz deshalb einen Augenarzt aufgesucht. Auch am Sonntag war noch einmal ein Arztbesuch geplant.

Ein Tag ohne Training

Nach sechs Tagen harter Arbeit können die Spieler am Sonntag mal komplett durchatmen - der Trainer hat freigegeben. Als Tagesprogramm haben sich auf einen Bergausflug geeinigt. Mit einer Seilbahn geht es hoch auf eine Hütte. Der Ausflug ist für den geamten DSC-Tross verpflichtend. Mit dem Training geht es erst am Montagmorgen weiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.