Thomas Helmer scheidet aus dem Klub-Gremium aus Ostrowski bleibt Arminias Aufsichtsratschef

Bielefeld (WB). Hartmut Ostrowski (57) bleibt Vorsitzendes des Aufsichtsrates der DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA. Ex-Profi Thomas Helmer (50) hat seit Mandat im Gremium dagegen niedergelegt.

Hartmut Ostrowski bleibt Arminias Aufsichtsratschef.
Hartmut Ostrowski bleibt Arminias Aufsichtsratschef. Foto: Thomas F. Starke

Diese Entscheidungen gab der Verein am Dienstag bekannt. Vor dem Spiel gegen St. Pauli hatte sich der Aufsichtsrat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Die Mitglieder sprachen sich erneut für Ostrowski als Vorsitzenden aus, der das Amt seit Ende November 2013 innehat.  »Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Gremiumsmitgliedern des Aufsichtsrates. Gemeinsam möchten wir den erfolgreich eingeschlagenen Weg von Arminia sukzessive fortführen und begleiten. Zugleich möchte ich mich bei Thomas Helmer für sein Engagement in den vergangenen Jahren bedanken«, wird der Aufsichtsratschef in einer Vereinsmitteilung zitiert. 

Thomas Helmer Foto: Thomas F. Starke

Helmer scheidet auf eigenen Wunsch aus

Präsident Hans-Jürgen Laufer und Hans-Hermann Soll sind als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende gewählt worden. Das bisherige Aufsichtsratsmitglied Thomas Helmer hat sein Mandat niedergelegt. »Da ich im Rahmen meiner Tätigkeit als Moderator bei Sport1 weitere Aufgaben übernommen habe und zeitlich noch intensiver gebunden bin, habe ich meine Mitarbeit im Aufsichtsrat von Arminia Bielefeld beendet. Als gebürtiger Ostwestfale bleibe ich dem Verein aber verbunden und stehe Arminia auch künftig gern beratend zur Seite«, erklärte der ehemalige Nationalspieler Helmer, der von 1984 bis 1986 beim DSC spielte.

Kommentare

Phantom ist weg

Eingebunden war er ja seine ganze Amtszeit über schon bei Sport1. Daß er da einen Interessenkonflikt verhindern muß, ist klar. Nur hätte diese "Niederlegung" schon weitaus früher erfolgen müssen.
Warum nimmt man nicht andere ehemalige Spieler mit ins Boot, die dem DSC mit sportlicher und menschlicher Kompetenz weiterhelfen können? Und sogar anwesender wären als Helmer? Ichdenke da an Wolfgang Kneib etwa...

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.