Auftakt am 25. Juli DSC fährt am Montag nach Lienz

Bielefeld (WB/jen). Zur besten Erstligazeit startet Aufsteiger Arminia Bielefeld in die Zweitligasaison 2015/16. Am Samstag, 25. Juli, tritt das Team von Norbert Meier um 15.30 Uhr beim FC St. Pauli mit Ex-DSC-Trainer Ewald Lienen an.

Trainer Norbert Meier weist den Weg.
Trainer Norbert Meier weist den Weg. Foto: Thomas F. Starke

Um zum Start topfit zu sein, bereiten sich die Arminen von Montag an im Trainingslager im österreichischen Lienz intensiv vor.

Mit 24 Spielern reist der DSC-Tross nach Osttirol. Nicht mit dabei sind die verletzten Peer Kluge, Jonas Strifler und Koen van der Biezen. Wann der Niederländer wieder ins Training einsteigen kann, ist derzeit völlig offen. »Die Reha hat gerade erst angefangen, da ist noch kein Urteil möglich«, erklärt Sportchef Samir Arabi.

Von van der Biezens Gesundheitszustand hängt ab, ob Arminia noch versuchen wird, einen weiteren Stürmer zu verpflichten. Ob eine Verpflichtung von Kacper Przybylko dadurch wahrscheinlicher geworden ist, dass Greuther Fürth den Norweger Veton Berisha verpflichtet hat, wollte Arabi nicht kommentieren. Przybylko würde auch die so genannte »Local-Player-Regelung« erfüllen, da er bei Arminia ausgebildet wurde. Bisher hat der DSC erst drei von vier geforderten »Local Playern« im Kader (Marco Hober, Nikolai Rehnen und Carsten Rump). Das Transferfenster schließt am 31. August, die Zeit spielt also für den DSC.

Nicht mit ins Trainingslager fährt auch Bashkim Rennecke. Der 22-Jährige Mittelfeldspieler (Vertrag bis 30. Juni 2016), der in der Drittligasaison nur 110 Minuten zum Einsatz kam, ist ein Wechselkandidat. Zu den 24 Spielern, die mit nach Lienz fahren, gehört Talent Michael Bergen (17). Außerdem könne laut Arabi noch ein Testspieler mitreisen.

Der Klub gab zudem bekannt, dass bereits vier Wochen vor dem ersten Heimspiel dieser Spielzeit die Dauerkartenzahl der Vorsaison (6417) übertroffen wurde. Mehr als 6600 Fans haben sich ein Saisonticket gesichert. Noch bis einschließlich Montag können Dauerkarteninhaber der vorigen Saison ihre Reservierung in Anspruch nehmen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.