Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 – Arminen gewinnen 21:0 beim Detmolder A-Ligisten SG Berlebeck-Heiligenkirchen DSC verpflichtet Steffen Lang

Bielefeld (WB). Arminia Bielefeld hat am Samstag Steffen Lang unter Vertrag genommen. Der Defensivspieler unterschrieb beim DSC einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017 und erhält die Rückennummer 2. Er war auch bereits beim ersten Spiel der Sommervorbereitung am Samstag gegen die SC Berlebeck-Heiligenkirchen im Einsatz, welches die Arminen 21:0 gewannen.

Erstmals im Arminia-Training: Der 21-jährige Defensivspieler Steffen Lang.
Erstmals im Arminia-Training: Der 21-jährige Defensivspieler Steffen Lang. Foto: Thomas F. Starke

Der 21-Jährige wurde in den Jugendmannschaften des VfB Stuttgart zum Profifußballer ausgebildet und absolvierte für die zweite Mannschaft des VfB 105 Spiele in der 3. Liga. Lang lief zudem ein Mal für die für die deutsche U19-Nationalmannschaft auf und erzielte ein Länderspieltor.

Steffen Lang: »Ich freue mich auf die neue Aufgabe hier in Bielefeld, auf das tolle Stadion und einen Traditionsverein mit herausragenden Fans. Ich möchte dabei helfen, eine möglichst erfolgreiche Saison zu spielen.«

Samir Arabi, sportlicher Leiter beim DSC: »Mit Steffen Lang bekommen wir einen jungen, talentierten Spieler, der auf beiden Außenverteidigerpositionen einsetzbar ist und bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen soll. Es freut mich, Steffen bei uns in Bielefeld begrüßen zu dürfen.«

Arminia hat das erste Spiel der Sommervorbereitung am Samstag Nachmittag beim Detmolder A-Ligisten SG Berlebeck-Heiligenkirchen 21:0 (9:0) gewonnen. Fabian Klos erzielte in der ersten Halbzeit fünf Treffer, Christian Müller im zweiten Abschnitt, in dem auch Steffen Lang am Ball war, noch vier. Neben Lang kamen auch die anderen fünf neuen Arminen Daniel Davari, Wolfgang Hesl, Samir Benamar, Björn Jopek und Michael Görlitz zum Einsatz.

Arminia 1. Halbzeit: Davari – Dick, Burmeister, Börner, Schuppan – Brinkmann, Schütz – Görlitz, Ulm, Benamar – Klos

Arminia 2. Halbzeit: Hesl – Lang, Hornig, Salger, Schuppan – Junglas, Hober – Hemlein, Jopek, Mast – Müller

Tore: 0:1 Klos (1.), 0:2 Ulm (10.), 0:3 Eigentor (11.), 0:4 Klos (20.), 0:5 Görlitz (21.), 0:6 Burmeister (29.), 0:7 (40.), 0:8 (41.) und 0:9 (44.) alle Klos, 0:10 (52.), 0:11 (57.) und 0:12 (58.) alle Müller, 0:13 Bergen (63.), 0:14 (65.), 0:15 (66.) und 0:16 (72.) alle Hemlein, 0:17 Bergen (73.), 0:18 Hober (75.), 0:19 Renneke (80.), 0:20 Müller (82.), 0:21 Renneke (87.)

Zuschauer: 2000

Kommentare

Amateurhafte Transferpolitik

STEFFEN LANG:
Ein weiterer Durchschnittsspieler, der es anderenorts nicht geschafft hat und der den Club ebenso wenig weiterbringen wird, wie ein Görlitz oder die übrigen Zugänge.

Arabis' Aussage: 'Das Gerüst der Mannschaft steht', sagt eigentlich alles. Man geht davon aus, mit den bisherigen Spielern in die neue Saison zu gehen und dort bestehen zu können.
Das klingt gefährlich so wie vor zwei Jahren unter Krämer, der die Situation völlig falsch einschätzte und
- zusammen mit Arabi - grandios scheiterte.
Aus Fehlern lernen ? Aber bitte schön doch nicht bei der Arminia!!

Kein gestandener, gutklassiger Zweitligaprofi in Sichtweite. Leute wie Vincenzo Grifo u. a. haben längst anderweitig unterschrieben - z. T. bei Vereinen, denen man das finanziell gar nicht zugetraut hätte [ z. B. MSV ].

Das monotone Gejammer, man habe halt kein Geld, ist einfach nur noch peinlich. Wohin fließen denn die
Überschüsse aus den Pokalspielen, die Mehreinnahmen durch mehr verkaufte Tickets, die angeblichen
Sponsorengelder ?

Das alles ausschließlich zum Abbau der Schulden verwendet wird, halte ich für eine dreiste Lüge.

Der Verein verarscht seine Fans so, wie wir es seit ewigen Zeiten kennen und alle schlucken es tapfer!
Wenn ein Club nicht in der Lage ist, durch die Verpflichtung von adäquatem Spielermaterial eine gesicherte
Zweitligasaison abzuliefern, sollte man seine Lizenz zurückgeben und / oder die sportliche Leitung durch
kompetente Köpfe austauschen.

Arminia und seine Entourage werden sich nie ändern!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.