Mit 2300 Fans an den Rhein Arminia-Heimspiel in Köln

Bielefeld (WB). Nach der Winterpause und dem ausgefallenen Spiel in Osnabrück, das nun am Mittwoch, 18. Februar (19 Uhr), nachgeholt wird, haben Arminias Fans offenbar Entzugserscheinungen.

Von Dirk Schuster
2300 DSC-Fans werden beim Spiel in Köln erwartet.
2300 DSC-Fans werden beim Spiel in Köln erwartet. Foto: Thomas F. Starke

Für die Partie am Sonntag, 14 Uhr, bei Fortuna Köln haben sich schon 2200 DSC-Anhänger eine Karte gekauft. Arminia rechnet mit der Unterstützung von mehr als 2300 Fans. Der Gästebereich im Südstadion wäre damit fast ausverkauft. Und nicht nur das: Bielefeld hätte in der Fremde ein Heimspiel. Denn bislang begrüßten die Kölner durchschnittlich nur 2085 Besucher. Und nun kommen allein aus Bielefeld mehr.

So ähnlich war es in dieser Saison auch schon beim Kölner Heimspiel gegen Duisburg. 4078 Fans beim Westderby bedeuten Saisonrekord. Mit ihrem Besucherschnitt belegt Fortuna in der Zuschauertabelle den drittletzten Platz – vor Mainz II (1247) und Stuttgart II (1176). Platz eins hält Dresden (24.013) vor Arminia (11.721).

Die gute Ausgangslage der Bielefelder vor dem Start in die Restrückrunde wirkt sich auch positiv auf den Dauerkartenverkauf aus. Stand gestern hat Arminia 6300 Saison-Abos verkauft, davon 1100 Rückrunden-Dauerkarten. Kalkuliert hatten die Bielefelder vor der Saison mit einem Schnitt von 9000. Sportchef Samir Arabi: »Das Plus bei den Zuschauereinnahmen gepaart mit unseren Erfolgen im DFB-Pokal haben uns im Winter die Verpflichtungen von Koen van der Biezen und Manuel Junglas ermöglicht.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.