Arminia will neuen Stürmer – van der Biezen weiter ein Kandidat Arabi sucht nach Verstärkung

Bielefeld (WB). Den Fußball können die Profis von Arminia Bielefeld eine Zeit lang hinter sich lassen. Seit Sonntag ist der Drittligist in der Winterpause. Nur die vom Trainerteam vorgefertigten Trainingspläne für die nächsten zwei Wochen erinnern die Spieler über Weihnachten und Neujahr noch ab und zu an ihren Job.

Von Sebastian Bauer
Arminias Sportchef Samir Arabi (links) hält weiter die Augen nach möglichen Verstärkungen für das Team von Norbert Meier offen.
Arminias Sportchef Samir Arabi (links) hält weiter die Augen nach möglichen Verstärkungen für das Team von Norbert Meier offen. Foto: Thomas F. Starke

Weniger entspannt wird die Zeit bis zum neuen Jahr für Samir Arabi. Der Sportchef hält weiter die Augen nach möglichen Verstärkungen offen. Das Büro meidet Arabi bis Weihnachten, »aber ich müsste schon das Telefon ausstelllen, damit gar nichts mehr passiert«, betont der 35-Jährige. Namen kommentierte Arabi bislang nicht.

Allerdings ist Koen van der Biezen vom Karlsruher SC weiter ein Kandidat für Arminias Angriff .

Weiter geht es für die Mannschaft des Spitzenreiters erst am 5. Januar. »Wir treffen uns um 9 Uhr in der Kabine und starten mit der Vorbereitung«, teilte Trainer Norbert Meier nach dem 2:0-Sieg gegen Chemnitz mit. Das Team wird dann direkt aufgeteilt. Die eine Gruppe trainiert mit Meiers Assistenten Uwe Speidel und Effi Kompodietas in Bielefeld.

Der Rest der Spieler reist mit Meier und Torwartcoach Marco Kostmann zum Hallenturnier nach Flensburg, wo der DSC am 6. Januar mit dem SC Paderborn, St. Pauli, Duisburg und Osnabrück sowie dem Regionalligisten Weiche Flensburg antritt. Kurz darauf startet der DSC ins Trainingslager im türkischen Belek (9. bis 17. Januar).

Das erste Drittligaspiel steht am 31. Januar mit dem Derby beim VfL Osnabrück an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.