Polizei stuft Partie beim VfL als Risikospiel ein Osnabrück-Spiel: Nur 1250 Karten für DSC-Fans

Bielefeld (WB). Das erste Pflichtspiel 2015 bestreitet Arminia am 31. Januar beim VfL Osnabrück. Die Polizei hat diese Partie als Risikospiel eingestuft, nicht zuletzt wegen der Vorkommnisse beim DSC-Spiel in Münster am 19. Oktober.

In Münster benahmen sich einige DSC-Fans daneben.
In Münster benahmen sich einige DSC-Fans daneben. Foto: Thomas F. Starke

Diese Bewertung hat erstmals eine unmittelbare Konsequenz für alle DSC-Fans: Der VfL darf keine Sitzplatzkarten an Bielefelder verkaufen. Somit stehen in diesem Jahr nur 1250 Gästetickets (Stehplätze) zur Verfügung.

Die 1250 Karten werden wie folgt vergeben: 50 Eintrittskarten sind für die Inhaber der Auswärtsdauerkarte reserviert; 400 Eintrittskarten sind für registrierte Fanclubs vorbehalten, die per Mail informiert werden; 800 Eintrittskarten werden per Losverfahren vergeben.

Bewerben können sich nur Fans, die Dauerkartenbesitzer und Vereinsmitglied sind. Pro Person wird nur eine Karte vergeben.

Das Bewerbungsverfahren beginnt am Dienstag und läuft ausschließlich über die Homepage des DSC Arminia .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.