Ostwestfalen-Lippe
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz. Fotos: dpa Foto:

Bundestagswahl Wo Spitzenpolitiker in OWL im Wahlkampf auftreten

Der neue Bundestag wird am Sonntag, 24. September, gewählt. Der Wahlkampf nimmt nach einer kurzen Sommerpause Fahrt auf. Wo und wann Spitzenpolitiker in Ostwestfalen-Lippe auftreten, hält des WESTFALEN-BLATT in eine Übersicht fest:

Gütersloh Ministerin blüht am Dahlienweg auf

Etwa 15 Minuten dauert ihre flammende Wahlkampf-Rede am »Roten Grill« der Gütersloher SPD. Dann bittet Andrea Nahles das Auditorium um eine kleine Pause. Die Ministerin hat Hunger.

Von Uwe Caspar

Herford Angela Merkel spricht in Herford

Mit Spannung erwartet: Angela Merkel ist in Herford angekommen. Die Bundeskanzlerin spricht auf dem Rathausplatz nach Angaben der CDU vor gut 2000 Zuhörern. Überschattet wird der Besuch vom Terror in Spanien. Für eine Minute verstummt der Rathausplatz zum Gedenken. Mit Video:

Hüllhorst Gericht setzt AfD-Termin durch

Der männliche Spitzenkandidat der AfD bei der Bundestagswahl, Alexander Gauland, tritt am Donnerstag, 31. August, in der Hüllhorster Ilex-Halle auf. Die Gemeinde hatte der Veranstaltung zunächst aus Sicherheitsgründen eine Absage erteilt.

Gütersloh Kein Heimspiel

Ein Heimspiel war das für die AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel nicht wirklich. Beim Auftakt des Bundestagswahlkampfes in NRW füllte sich der Berliner Platz in Gütersloh nur spärlich – und die Gegenseite brachte Weidel mächtig in Rage.

Von Dietmar Kemper

Berichte und Hintergründe

Berlin Facebook setzt Initiative gegen Falschmeldungen um

Die Präsidentschaftswahlen in den USA wurden auch durch Falschmeldungen beeinflusst, die auf Facebook und in anderen Netzwerken kursierten. Zur Bundestagswahl hat Facebook nun Vorkehrungen getroffen, damit sich dies nicht wiederholt.

Funkstille zwischen AfD-Spitzenkandidaten und Petry

Die AfD spricht auch in Wahlkampfzeiten selten mit einer Stimme. Die Spitzenkandidaten Gauland und Weidel nervt das manchmal. Gerüchten über eine mögliche Spaltung nach der Bundestagswahl treten sie aber energisch entgegen.

Von dpa

Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Kanzlerin Merkel verspricht, keine Sozialleistungen zu kürzen, um Lücken bei der Bundeswehr zu stopfen. Vizekanzler Gabriel glaubt ihr kein Wort. Er fordert von Merkel eine klare Ansage, wie viel Geld sie für Rüstung ausgeben will - und woher es kommen soll.

Von dpa

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung

Die Obergrenze für Flüchtlinge war ein Dauerbrenner der CSU. Parteichef Seehofer hatte sie sogar zur Bedingung für einen Koalitionsvertrag gemacht. Das sieht er nun zwar nicht mehr ganz so streng - gibt sich aber zuversichtlich.

Von dpa

Trotz UN-Konvention: Viele Behinderte dürfen nicht wählen

In Deutschland gibt es eine Gesetz, das behinderte Menschen von Wahlen ausschließt. Angeblich weil sie nicht verstehen, was sie da tun. Ist das noch zeitgemäß?

Von dpa

Meinung

Kommentar zum Terror von Barcelona und seine Auswirkungen auf den Wahlkampf Terror, Trauer, Tagesordnung

Das Urlaubsland Spanien steht unter Terror-Schock. In Barcelona fährt ein Terrorist in Gruppen von Passanten. Auch dieser Terroranschlag ist mittlerweile so etwas wie bittere Routine.

Von André Best

Kommentar zur rot-grünen Regierungskrise in Hannover Das Beben von Niedersachsen

Sieben Wochen vor der Bundestagswahl und fünf Monate vor der Landtagswahl in Niedersachsen steht der dortige Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) plötzlich ohne Mehrheit da. Die Folgen sind gravierend und reichen bis nach Berlin.

Von André Best

Komentar zum Bundestagswahlkampf Schulz hat Ideen, Merkel hat sich

Die halbe Republik ist schon im Urlaub, aber Kanzlerin und Kandidat wollten sich noch mal rasch in Erinnerung bringen. Ein Fernduell 70 Tage vor der Wahl. Doch: Merkel gegen Schulz – wird das überhaupt noch mal ein richtiges Duell?

Von Ulrich Windolph

Kommentar zu G20 Die SPD sucht Streit

Die Aufarbeitung der Gründe fürs Ausmaß der G20-Krawalle ist in vollem Gange. Verletzungen sind längst noch nicht verheilt, Schäden kaum beseitigt. Doch von Geduld keine Spur. Der Ton in der Debatte nimmt an Schärfe zu – auch von ungewohnter Seite. »Ich habe es aufgegeben, von der anderen Seite Anständigkeit zu erwarten«, sagte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz am Mittwoch über die Union.

Von Thomas Hochstätter

Kommentar zu Peter Tauber Schulz’ bester Wahlhelfer

Normalerweise ist Peter Tauber als CDU-Generalsekretär nicht mehr zu halten. Angela Merkel müsste ihn entlassen oder ihm den Rücktritt nahelegen. Und zwar so schnell wie möglich – wenn in elf Wochen nicht gewählt würde.

Von Andreas Schnadwinkel