Wackelkandidaten: Brian Behrendt (links) und Julian Börner halten hinten nicht dicht. Foto: Thomas F. Starke

Arminia Bielefeld Börner: »Auch nur Menschen«

Was heckt Jeff Saibene aus, um die Gegentorflut in den Griff zu bekommen? Am Montag, einen Tag nach dem bitteren 3:4 (2:1) bei Darmstadt 98, ließ Arminia Bielefelds Coach hinter verschlossenen Türen trainieren. Mit Video:

Von Dirk Schuster

Bad Oeynhausen/Bünde Wahlkampf an der Haustür

Das WESTFALEN-BLATT hat im umkämpften Wahlkreis Herford-Minden-Lübbecke II die Kandidaten Stefan Schwartze (SPD) und Tim Ostermann (CDU) an den Haustüren in Bünde und in Bad Oeynhausen begleitet. Mit Video:

Paderborn Zivilbeschäftigte wollen mehr Geld von Briten

Mehr als 1000 Zivilbeschäftigte arbeiten in Ostwestfalen-Lippe für die britischen Streitkräfte. Die Beschäftigten fordern eine Lohnerhöhung von fünf Prozent. In einer »aktiven Mittagspause« wurde gestern vor einem Kasernentor in Paderborn den Forderungen Nachdruck verliehen.

Bielefeld/Herford Nach irritierendem Richterauftritt: Gericht prüft Konsequenzen

Das Landgericht Bielefeld prüft, ob und wie es auf die Verhandlungsführung eines Richters reagieren muss. Der hatte zum Teil ohne Schöffen und ohne Robe verhandelt. Dabei ging es um die sogenannte »Prügelaffäre« eines Herforder Polizisten.

Detmold 2000 Euro Schmerzensgeld für falsches Abschleifen der Zähne

Das Oberlandesgericht Hamm hat einer Patientin 2000 Euro Schmerzensgeld zugesprochen, die durch eine falsche Zahnbehandlung gesundheitliche Schäden erlitten hat.

Paderborn Schnelles Internet für 43.500 Haushalte

Bis Ende März 2018 sollen weitere 43.500 Paderborner Haushalte mit deutlich schnelleren Internetverbindungen versorgt sein als heute. »Wir sprechen von sieben bis acht Mal so schnell wie heute«, sagt Telekom- Manager Karl-Heinz Rempe.

Gütersloh/Bielefeld 76-Jähriger missachtet Erstklässler am Zebrastreifen

Erstklässler der Grundschule Avenwedde Bahnhof haben am Montagmorgen zusammen mit einem Polizeibeamten das richtige Verhalten im Straßenverkehr geübt. Ein 76-jähriger Bielefelder hat dabei den Vorrang der Schüler an einem Zebrastreifen ignoriert und ist einfach weitergefahren.

Porta_Westfalica/Bielefeld Torbogen kracht auf Lastwagen

Weil er offenbar die Größe eines steinernen und unter Denkmalschutz stehenden Torbogen auf einem Grundstück in Porta Westfalica-Barkhausen falsch einschätzte, hat ein Lastwagenfahrer aus Bielefeld den Bogen gerammt.

Verl Dalke fließt jetzt durch Betonteile

Die Bleichestraße (K 42) zwischen Verl und Bielefeld soll Ende Oktober wieder durchgehend befahrbar sein. Dies hat der Kreis Gütersloh mitgeteilt.

Höxter Erste Welterbe-Schilder sind endlich da

Das wurde auch Zeit: Die Neubeschilderung des Welterbes Corvey hat begonnen. Corvey ist seit Juni 2014 Unesco-Weltkulturerbe.

Höxter Zum Huxori-Markt werden 100.000 Besucher erwartet

Der Huxori-Markt ist jedes Jahr das größte Event in Höxter. Zum 42. Mal hat die Werbegemeinschaft ein abwechslungsreiches Programm erstellt, um 100 000 Besucher in die Innenstadt zu locken.

Harsewinkel Polizei findet Kinderpornos

Ermittler haben auf Smartphones und Tablets eines 28-jährigen Mannes aus Harsewinkel Hunderte kinderpornografische Dateien entdeckt. Seit Montag muss er sich dafür vor dem Bielefelder Landgericht verantworten. Ihm wird schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen.

Von Wolfgang Wotke

Ostwestfalen »Toys R us«-Filiale im Bielefelder »Loom« eröffnet wie geplant

Auch nach dem vorläufigen Insolvenzantrag des Spielwaren-Handelskonzerns »Toys R us« in den USA und Kanada arbeiten die Filialen in Ostwestfalen in gewohnter Weise weiter.

Halle Wegen Terror Klassenfahrt abgesagt

Für die Klasse 10 d der Realschule Halle sollte es die letzte große gemeinsame Fahrt nach London werden. Wegen des Terroranschlags ist die Klassenfahrt nun sehr kurzfristig abgesagt worden.

Von Stefan Küppers

Bielefeld Plakataktion für den Erhalt der Bosseschule

Die Eltern der Bosse-Realschule wollen mit 100 Plakaten, die rund um die benachbarten Grundschulen aufgestellt werden sollen, für den Erhalt ihrer Schule werben.

Von Michael Schläger

Herzebrock-Clarholz Volltrunken auf Bahnschienen eingeschlafen

Ein Betrunkener hat sich in Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) zum Schlafen auf Gleise gelegt und ist von einem Zug erfasst worden. Der 39-Jährige hatte Glück und wurde leicht verletzt.

Bielefeld Bordellschütze muss in Sicherungsverwahrung

Das Landgericht hat gegen einen Bielefelder (30) die Sicherungsverwahrung verhängt. Der wegen zahlreicher Gewalttaten vorbestrafte Deutsch-Serbe bleibt damit auf unabsehbare Zeit im Gefängnis.

Herford Motiv für Bluttat bleibt unklar

Seit Montag müssen sich zwei junge Männer (16 und 19) aus Herford vor dem Landgericht Bielefeld wegen versuchten Totschlags verantworten. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jesidischen Familien kontrollierten Justizbeamte verschärft den Gerichtssaal.

Von Steve Wasyliw

Politik     

Trump warnt «Schurkenstaaten» Nordkorea und Iran

Es ist ein Schaulaufen der Mächtigen, wenn Hunderte Spitzenpolitiker zur großen UN-Woche in New York zusammenkommen. US-Präsident Trump übt sich dort bei seiner ersten Rede in scharfer Rhetorik. Seine härtesten Attacken gelten der «Bande von Kriminellen» in Nordkorea.

Von dpa

Berliner Landgericht nennt Mietpreisbremse verfassungswidrig

Die Mietpreisbremse soll, was der Name sagt: den Anstieg von Mieten begrenzen. Das Berliner Landgericht hält das Instrument für verfassungswidrig. Ändern wird sich aber erst einmal nichts.

Von dpa

Neues Umfrage-Modell sieht AfD deutlich als dritte Kraft

Das Thema Rente und Altersarmut bewegt viele Menschen in Deutschland - und kommt auch nach Auffassung vieler, als Wahlkampfthema zu kurz.

Von dpa

Merkel und Schulz sehen noch mögliche Bewegung bis zur Wahl

Was passiert noch bis zur Entscheidung am 24. September? Sowohl die in den Umfragen deutlich führende Kanzlerin als auch der mühsam kämpfende Rivale wappnen sich für angespannte letzte Wahlkampftage.

Von dpa

Erfolgsaussichten für Asylklagen zuletzt stark gestiegen

Der deutsche Rechtsstaat macht es möglich: Flüchtlingen, die an der Korrektheit ihres Asylbescheids zweifeln, steht der Klageweg offen. Den nutzen inzwischen immer mehr - auch mit wachsendem Erfolg. Von einer fast 50-prozentigen Erfolgsaussicht kann aber keine Rede sein.

Von dpa

Sport     

Aus aller Welt